BZ-Serie "Gemüse & Co" (Teil 18)

Welcher Wein zu Gemüsegerichten passt

pk

Von pk

Fr, 06. November 2015 um 08:30 Uhr

Gesundheit & Ernährung

Gemüseliebhaber sind Genießer. Klar, dass auch zu vegetarischem Genuss Wein dazugehört. Wir haben einige Tipps, wie sie den passenden Essensbegleiter finden.

Weißer Wein zu weißem Fleisch, roter Wein zu dunklem Fleisch." Diese Regel, Weinliebhaber wissen es, ist längst überholt. Gemüseliebhabern hilft sie ohnehin nicht weiter. "Es gibt bei der Auswahl von Wein und Speisen keine dogmatischen Regeln, die Kombinationen verbieten", heißt es im Standardwerk "Wein? Yes!" der Sommelier-Union Deutschland.

Das Zusammenspiel von Wein und Speise sei eine sehr subjektive Angelegenheit, eine allgemeingültige Empfehlung könne es deshalb nicht geben. Für Fragen und Empfehlungen gibt es Sommeliers, die ihre Weinkarte kennen. Und die übrigens keineswegs daran interessiert sind, auf Gedeih und Verderb die teuerste Flasche an den Gast zu bringen. Nur ein zufriedener Kunde kommt wieder.

Süsse, Säure, Bitter- und Gerbstoffe
Es gibt einige Grundregeln für all jene, die selbst entscheiden wollen: Kein Element sollte das andere überlagern, sondern stets ergänzen. Süße hebt sich gegenseitig auf. Säuren und Bitterstoffe addieren sich. Salz betont Säure und Gerbstoffe im Wein. Leichte Gerichte lieben feingliedrige Weine. Stark gewürzte Speisen schmecken in Verbindung mit alkoholreichen Speisen noch kräftiger. Scharfe Gerichte harmonieren gut mit restsüßen Weinen. Der Geschmackseindruck "Umami", der für fleischig, herzhaft und wohlschmeckend steht, kann die Wahrnehmung von Säure und Bitterstoffen verstärken.

In der Theorie ist alles klar! Doch was wählt der Weinliebhaber, wenn er keine Lust auf Fleisch oder Fisch hat? Wenn das Gemüse im Mittelpunkt steht?
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ