Wenig Hoffnung auf eine rasche Reform

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Do, 02. Januar 2020

Wirtschaft

BZ-Plus EU-Wettbewerbskommissarin Vestager reagiert auf die zunehmende Globalisierung der Märkte.

BRÜSSEL. Nicht umsonst gilt der Job der Wettbewerbskommissarin als einer der mächtigsten Posten in der EU. Als Margrethe Vestager Anfang Februar den Zusammenschluss des französischen Konzerns Alstom mit Siemens untersagte, war der Aufschrei unter Industriellen und Politikern beider Länder groß. Zwei Wochen später veröffentlichten die deutsche und die französische Regierung ein "Manifest", in dem sie forderten, das Marktgeschehen stärker unter geopolitischem Blickwinkel zu sehen. Polen hat sich der der Forderung angeschlossen.
Vestager ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung