Justiz

Wenn Angeklagte unentschuldigt nicht zu einer Verhandlung erscheinen

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Sa, 07. November 2020 um 16:04 Uhr

St. Blasien

BZ-Plus In einem Strafverfahren ist die Hauptverhandlung angesetzt – und der Angeklagte erscheint nicht. Das kommt auch beim Amtsgericht St. Blasien immer wieder vor. Wir erklären, was dann passiert.

Ein Angeklagter ist verpflichtet, zur Hauptverhandlung zu erscheinen, dieses wird mit der Terminverfügung angeordnet, erklärte Richterin Lämmlin-Daun. Die Gründe, warum ein Angeklagter dann aber nicht zur Hauptverhandlung erscheint, sind vielfältig. Aber durch unentschuldigtes Nichterscheinen kann sich der Angeklagte einer gerichtlichen Entscheidung nicht entziehen, denn den Gerichten stehen in diesen Fällen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.
Einsprüche werden ohne Verhandlung verworfen
Im ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung