Wenn jemand sein Leben nicht mehr alleine regeln kann

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 21. Juni 2022

Kreis Lörrach

Der Betreuungsverein des Landkreises Lörrach sucht weitere Ehrenamtliche für die rechtliche Betreuung.

(BZ). Jeder Mensch kann durch Krankheit, Unfall, Behinderung oder altersbedingt in die Lage kommen, dass er sein Leben und die Vertretung eigener Rechte vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr alleine regeln kann. Wenn dann keine Angehörigen helfen können, stehen ehrenamtliche Menschen als gerichtlich angeordnete rechtliche Betreuung zur Seite, um die Menschen in dieser Lage zu unterstützen. Dafür sucht der Betreuungsverein des Landkreises Lörrach weitere Ehrenamtliche.

Dabei steht das Ziel im Vordergrund, gesellschaftlich benachteiligten Menschen mehr Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen, ihnen zu ihren Rechten zu verhelfen und für diese Menschen als Kontaktperson da zu sein. Ein Betreuer beantragt beispielsweise zustehende Leistungen bei Pflegekasse oder Sozialhilfeträger, unterstützt die Entscheidung über den Wechsel in ein Pflegeheim oder hilft dabei, das verfügbare Geld mit den Betroffenen zusammen so einzuteilen, dass es über den ganzen Monat reicht.

Für eine Betreuung sind in der Regel etwa fünf Stunden monatlich ausreichend. Neben Einführung, Fortbildung sowie Beratung und Unterstützung bei Problemen wird eine kleine Aufwandsentschädigung von 425 Euro pro Jahr gezahlt. Der Betreuungsverein achtet darauf, dass die Interessen von Betreuern und Betreuten zusammenpassen und unterstützt als Team aus ehrenamtlichen und beruflichen Mitarbeitenden die Betreuerinnen und Betreuer bei Fragen und Problemen.

Kontakt: Waltraud Hermann (07621/410-5190, [email protected]), Linda Laule (07621/410-5197, [email protected]), Matthias Scheel (07621/410-5198, [email protected]).


Mehr Infos im Internet unter http://www.loerrach-landkreis.de/bv