Japan

Wenn Kinderkriegen vielen zu teuer ist

Felix Lill

Von Felix Lill

So, 11. Juni 2023 um 21:39 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Wie Deutschland kämpft Japan mit einer niedrigen Geburtenrate. Bei der Familienpolitik hinkt das Land bisher hinterher. Das soll sich jetzt ändern.

Wenn es in Japan um Geburtenraten geht, gibt es schon lange nur eine Richtung: abwärts. Jahr für Jahr veröffentlicht das Gesundheitsministerium Statistiken wie die Geburtenzahl: Mit 770.747 erreichte sie 2022 mal wieder ein neues Rekordtief. Entsprechend sank die Fertilitätsrate, also die durchschnittliche Zahl an Kindern, die eine Frau zur Welt bringt. Im ostasiatischen Land liegt sie nun bei 1,26 – ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung