Dreispitz-Künstler im Interview

"Wenn man ein spitzes Messer sieht, rennt man ja auch nicht rein."

Moritz Lehmann

Von Moritz Lehmann

So, 13. Oktober 2019 um 10:00 Uhr

Binzen

BZ-Plus Das Kreiselkunstwerk am Binzener Dreispitz ist Südbadens bekannteste Skulptur. Da sie als gefährlich gilt, soll sie weg. Was sagt Künstler Reinhard Bombsch zu dem Streit, der seit zwei Jahren andauert?

BZ: Binzens Altbürgermeister Ulrich May, der die erfolgreiche Petition zum Erhalt Ihres Kunstwerks gestartet hatte, hat dieses als "Mahnmal für den Bürgerwillen" bezeichnet. Wie finden Sie das?
Reinhard Bombsch: Das höre ich zum ersten Mal. So war der Dreispitz eigentlich nicht gedacht, aber ich will Herrn May nicht absprechen, dass der Dreispitz eines geworden ist. Mahnmal klingt etwas negativ, Denkmal ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung