Wenn starke Frauen und Männer am Seil ziehen

Thomas Biniossek

Von Thomas Biniossek

Mi, 11. Mai 2022

Kirchzarten

Tauziehfreunde aus Kirchzarten-Dietenbach veranstalten am Samstag nach zwei Jahren Corona-Pause wieder einen Wettkampf.

Nach zweijähriger Corona-Wettkampfpause geht es jetzt für die Tauziehfreunde Bleifuß Dietenbach wieder ans Seil. Am kommenden Samstag, 14. Mai, veranstaltet der 1989 gegründete Verein wieder ein Turnier, bei dem starke Männer und Frauen ihrer traditionsreichen Sportart frönen werden. "Fünf oder sechs Landesliga-Mannschaften kommen zu uns aufs Gelände am Engenwald", sagt Vereinsvorsitzende Steffi Groß. Sie freut sich, vor heimischem Publikum dieses Event anbieten zu können.

Los geht es um 11 Uhr mit dem obligatorischen Wiegen, schließlich treten die Mannschaften mit acht Wettkämpfern in der Kategorie 680 Kilogramm an. "Das ist das Gesamtgewicht des Teams, wobei das Körpergewicht der Einzelnen sehr unterschiedlich sein kann", erklärt die Tauzieher-Chefin. Um 12.45 Uhr werden dann die Mannschaften vorgestellt, und Kirchzartens Bürgermeister Andreas Hall heißt diese in seiner Gemeinde willkommen.

Der Start des ersten Durchgangs ist auf 13 Uhr terminiert, wobei in der Vorrunde jede Achtercrew gegen jeden der Konkurrenten antreten wird, ehe die Finalbegegnungen ausgetragen werden. "Wer zuerst zwei Kämpfe gewonnen hat, punktet", sagte Steffi Groß. Um 18 Uhr wird schließlich zu einem "Farmers Walk" für Jedermann eingeladen, bei dem schwere Gewichte über eine Strecke getragen werden müssen. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Luusbuebe, während sich die Besucher im Festzelt mit Barbetrieb stärken können.

Die Tauziehfreunde freuen sich auf jeden Fall, nach der Pandemie ihre Sportart, die von 1900 bis 1920 sogar zum Programm der Olympischen Spiele zählte, vor vielen Besuchern präsentieren zu können. Rund 140 Mitglieder, davon 30 Aktive, hat der Verein. "Wer einmal mit dem Tauziehen angefangen hat, kann es nicht mehr lassen", sagt Steffi Groß und wirbt um neue Mitstreiter. "Erfreulicherweise haben wir derzeit wieder einige Jugendliche, die von Martin Zipfel trainiert werden", sagte die Vorsitzende. Zuständig für die Senioren, die als Gastmannschaft zuletzt am Bundesliga-Wettkampf in Eschbach zum Einsatz kamen, ist Christian Heizmann.