Wer wird Träger des Ursulinenhofs?

Erich Krieger

Von Erich Krieger

Fr, 30. November 2018

Oberried

BZ-Plus Vertreter der Bürgergemeinschaft Oberried informieren den Gemeinderat über verschiedene Modelle für Tagespflege und Wohngruppe.

OBERRIED. Im Baugebiet Ursulinenhof in Oberried sind schon die Fundament- und Untergeschossmauern der beiden Häuser des Mehrgenerationenprojekts der Gemeinde gegossen, und in einem der beiden Blöcke ist die Struktur des Erdgeschosses bereits erkennbar. Jetzt beschäftigte sich der Gemeinderat mit der Frage, welches Betreibermodell für die geplanten Einrichtungen der Tagespflege und der selbstverwalteten Wohngruppe für demenzielle Bewohner gewählt werden soll.

Dass dabei die ehrenamtlich arbeitende Bürgergemeinschaft Oberried (BGO) eine wichtige Rolle spielen soll, kam schon in einer gemeinsamen Erklärung zwischen Gemeinderat und BGO im Juli 2015 zum Ausdruck. Diese wurde auch als Dokument bei der Grundsteinlegung ins Fundament eingelassen.

Grundsätzlich bestehen für den Betrieb der Tagespflege drei Optionen: die BGO als alleiniger Betreiber, eine Sozialgenossenschaft mit der BGO, der Gemeinde und Dritten (zum Beispiel Caritasverband oder Pflegedienst) als Mitglieder oder ein kommerzielles privatwirtschaftliches Unternehmen.

Zur Gemeinderatssitzung ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ