Bekanntes Ortenauer Unternehmen

Westiform fehlt es an Geld

Bernd Kramer

Von Bernd Kramer

Fr, 13. Mai 2022 um 14:55 Uhr

Wirtschaft

Westiform, der traditionsreiche Hersteller von Leuchtwerbemitteln, steckt erneut in finanziellen Schwierigkeiten. Jetzt soll ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung die Rettung bringen.

Westiform, der traditionsreiche Hersteller von Leuchtwerbemitteln, steckt erneut in finanziellen Schwierigkeiten. Wie die Offenburger Kanzlei Nickert am Freitag mitteilte, hat das Unternehmen ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Schon 2019 kam es zur Zahlungsunfähigkeit. Im August 2020 hatte der Finanzinvestor Pentapart den Westiform-Geschäftsbetrieb übernommen.

Bei der Eigenverwaltung kann ein insolventes Unternehmen seine Sanierung stärker selbst gestalten. Die Kanzlei Nickert unterstützt, vorläufiger Sachwalter ist der Freiburger Anwalt Thomas Kaiser. Sanierungsgeschäftsführer ist Sven Pursche. Anfang 2022 hatte Westiform mitgeteilt, die Nordlicht GmbH übernommen zu haben. Laut Unternehmen stieg damit die Mitarbeiterzahl auf 160. Jetzt ist nur noch von 130 Beschäftigten die Rede. Als Grund für die Krise nennt die Kanzlei Nickert höhere Rohstoffpreise und Projektverschiebungen. Zudem fiel der alleinige Geschäftsführer aus. Fehlentwicklungen wurden nicht rechtzeitig erkannt.
Noch mehr zum Thema: Finanzinvestor steigt ein