Sachbuch

Wie die Schweiz ehemalige KZ-Häftlinge im Stich ließ

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Mo, 20. Juli 2020 um 19:50 Uhr

Literatur & Vorträge

BZ-Plus Rund 400 Schweizer Bürgerinnen und Bürger saßen in deutschen Konzentrationslagern ein, nur die Hälfte überlebte. Jetzt zeichnen Journalisten nach, dass sich ihr Land kaum um sie kümmerte.

Die Mahnung gilt eigentlich dem Wanderer in der Schöllenen-Schlucht, Hans Frölicher hat daraus nach eigenem Bekunden eine Art Lebensmotto geformt: "Und willst du die schlafende Löwin nicht wecken, so wandle still durch die Straßen des Schreckens." Nur hielt Frölicher nicht als Privatperson still, sondern als Schweizer Gesandter in Berlin in den Jahren von 1938 bis 1945. Zu den Aufgaben Frölichers gehörte es nicht nur, die Interessen seines Landes zu wahren. Er hätte auch die Pflicht gehabt, sich um die Sicherheit und das Wohlergehen von dessen Bürgern zu kümmern.
Seit vielen Jahren diskutieren (vor allem Schweizer) Historiker das Verhältnis der Schweiz zu Nazi-Deutschland, die Flüchtlingspolitik und ob das Verständnis von Neutralität vielleicht etwas zu ausufernd interpretiert wurde. Es dauerte sage und schreibe fast 75 Jahre, bis eine andere Facette beleuchtet wurde: In deutschen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung