Glosse

Wie eine Firma (angeblich) mit verrotzten Taschentüchern Geld verdienen will

Ronny Gert Bürckholdt

Von Ronny Gert Bürckholdt

Sa, 09. Februar 2019 um 12:50 Uhr

Panorama

Dieser Tage geistert eine kranke Geschäftsidee durch die Gazetten. Oder handelt es sich um eine rotzfreche Baron-Münchhausen-Geschichte?

Jedenfalls bietet die dänisch-amerikanische Firma Vaev Tissue auf ihrer Internetseite benutzte Papiertaschentücher an, in die angeblich grippekranke Menschen geschnäuzt haben – mehrere Tücher in einer Petrischale für knapp 80 Dollar.
Einer, der der Firmenchef ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung