Account/Login

Nahost-Konflikt

Wie eine Freiburgerin Überlebende der Nova-Party in Israel unterstützt hat

Lisa Petrich
  • Di, 05. März 2024, 15:41 Uhr
    Menschen (fudder) Menschen

     

BZ-Abo Bei der Nova-Party in Israel wurden junge Menschen Opfer des Terrorangriffs der Hamas. Einige Überlebende fanden danach in einem therapeutischen Zentrum Unterstützung. Dort half auch eine junge Freiburgerin.

Im therapeutischen Zentrum Merhav Marp...siert wurden, einen Schutzraum bieten.  | Foto: Elena Fritsch
Im therapeutischen Zentrum Merhav Marpe Healing Space soll den jungen Menschen, die bei den Musikfestivals durch die Terrorangriffe der Hamas traumatisiert wurden, einen Schutzraum bieten. Foto: Elena Fritsch
1/10
Eigentlich wollten sie in der israelischen Negev-Wüste feiern – doch dann kam alles anders. Viele junge Menschen, die an der Nova-Party in Israel teilgenommen haben, wurden am 7. Oktober Opfer des Terrorangriffs der Hamas. Auch die Freiburgerin Elena Judith Fritsch, die israelische Wurzeln hat, wäre fast zum Festival gefahren, war am Tag vorher noch in Israel. Spontan entschied sie sich am 6. Oktober aber, über die Grenze nach Ägypten zu reisen, erzählt sie der BZ. Einen Monat später kehrte sie nach ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Sonderpreis für alle unter 30
Jetzt stark vergünstigt abonnieren

jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugangschalten.