Erklär’s mir

Wie geht es in der Schule weiter?

Stephanie Streif

Von Stephanie Streif

Mi, 15. Juli 2020 um 06:03 Uhr

Erklär's mir

In zwei Wochen geht ein ziemlich komisches Schuljahr zu Ende, ein Schuljahr mit dem Coronavirus. Fürs nächste Schuljahr ist geplant, die Schulen ganz normal zu öffnen, es gibt aber Einschränkungen.

In zwei Wochen geht ein ziemlich komisches Schuljahr zu Ende, ein Schuljahr mit dem Coronavirus. Fürs nächste Schuljahr ist geplant, die Schulen ganz normal zu öffnen. Es gibt aber Einschränkungen, so soll zum Beispiel im Musikunterricht nicht gesungen werden und die Schüler einer Klasse sollen sich nicht mit den Schülern aus anderen Klassen mischen.

Zur Zeit gibt es hier in Deutschland zum Glück sehr wenig Corona-Kranke. Alle hoffen, dass das so bleibt. Nur wissen kann es leider keiner. Darum kann es sein, dass der bestehende Plan auch ganz plötzlich geändert wird, falls doch wieder mehr Menschen krank werden.

In den letzten Wochen ist viel Unterricht ausgefallen, darum sind bei einigen Schülern Wissenslücken entstanden. An den Schulen wird jetzt überlegt, wie man Schüler im nächsten Schuljahr beim Nachlernen unterstützen kann – zum Beispiel durch extra Mathe- oder Deutschstunden.

Die oberste Schulbehörde in Baden-Württemberg, das ist das Kultusministerium in Stuttgart, hat auch einen Vorschlag gemacht: Kinder und Jugendliche, die beim Lernen Hilfe brauchen, können in den letzten beiden Ferienwochen in die Schule kommen. Lernbrücken heißen diese Kurse.