Account/Login

Mann und Frau

Wie Gender-Denken in der Medizin Menschenleben rettet

  • Fr, 23. September 2022, 15:43 Uhr
    Panorama

BZ-Plus Bei Frauen und Männern verlaufen die gleichen Krankheiten unterschiedlich. Trotzdem ist die Medizin seit Jahrtausenden am männlichen Körper orientiert. Erst seit 30 Jahren ändert sich das.

Erst seit den 90er-Jahren steigt bei Ä...erschieden wirken können. (Symbolbild)  | Foto: Monique Wüstenhagen
Erst seit den 90er-Jahren steigt bei Ärztinnen und Ärzten das Bewusstsein dafür, dass Krankheiten bei Männern und Frauen anders verlaufen und auch Medikamente verschieden wirken können. (Symbolbild) Foto: Monique Wüstenhagen
Frauen und Männer haben verschiedene Geschlechtsorgane. Bei Frauen und Männern verlaufen die gleichen Krankheiten unterschiedlich. Die Hormonsysteme von Frauen und Männern arbeiten wesentlich anders. Und doch gilt der männliche Körper in der Medizin seit Jahrtausenden als Maß aller Dinge, an ihm wird geforscht, diagnostiziert, eine Therapie ausgearbeitet. Seit knapp 30 Jahren erst schaut die sogenannte Gendermedizin genauer hin ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar