Landwirtschaft

Wie groß ist das Plastikmüllproblem auf Südbadens Äckern?

Jannik Jürgens

Von Jannik Jürgens

Mo, 09. März 2020 um 11:17 Uhr

Bollschweil

BZ-Plus Siloschnüre, Rohre und Plastikbänder: Eine Spaziergängerin kritisiert, dass Landwirte und Obstbauern im südlichen Breisgau Müll auf den Feldern liegen lassen. Der BLHV spricht von Einzelfällen.

Ungläubig steht die Spaziergängerin zwischen abgeschnittenen Johannisbeersträuchern auf einem Feld in der Nähe des Norsinger Grunds. Dutzende Plastikbänder liegen vor ihren Füßen. Die Bänder haben einmal Äste an einem Draht gehalten, dann wurden sie abgeschnitten und nun liegen die Kunststoffteile auf dem Acker. "Das geht nicht", sagt die Spaziergängerin. "Wir können unsere Umwelt nicht einfach mit Plastik verseuchen." Der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband (BLHV) sieht einen Einzelfall. Das meiste Plastik auf Äckern stamme nicht von Landwirten – sondern von Menschen, die ihren Müll wegwürfen.

Zwei Umzugskartons voller Plastikmüll hat die Frau mit den gestrickten Stulpen in einigen Monaten gesammelt. Auf Spaziergängen mit Hund durch Ehrenkirchen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ