Wie ich mich in Freiburg zur Kyudo-Bogenschützin ausbilden ließ

Laura Wolfert

Von Laura Wolfert

Do, 18. Februar 2016 um 09:51 Uhr

Stadtgespräch (fudder) Stadtgespräch

Bogen spannen, Pfeil auf das Ziel richten, loslassen, treffen. So einfach funktioniert die japanische Schießsportart Kyudo leider nicht. Stattdessen gibt es Rituale, Disziplin und Tradition. Ein Selbstversuch im Katniss-Everdeen-Style:


Der größte Unterschied zwischen Katniss Everdeen, der Hunger-Games-Heldin, und mir, der Gelegenheitsschützin, liegt im Outfit. Während die Filmheldin meist einen hautengen, heißen, schwarzen Kampf-Overall trägt, fühle ich mich wie ein Michelin-Männchen. Eine dicke, weiße Kleiderschicht ist um meinen Körper gebunden. „Wenn du noch atmen kannst, dann sitzt der Obi zu locker“, sagt Kristina Odenweller, Mitglied des Freiburger Kyudo-Vereins, und lacht.
Wir stehen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung