Rezept von 1876

Wie in Schwörstadt der Brauch der Neujahrswecken gepflegt wird

Petra Wunderle

Von Petra Wunderle

Mo, 03. Januar 2022 um 08:31 Uhr

Schwörstadt

BZ-Plus In Schwörstadt-Dossenbach wird das neue Jahr mit einem besonderen Brauch begonnen. In der Küche von Elsbeth Bolanz entstehen Neujahrswecken – nach einem Rezept von 1876.

In Dossenbach wird das neue Jahr mit einem besonderen Brauch begrüßt: In der Küche von Elsbeth Bolanz entstehen Neujahrswecken, die man traditionell an Verwandte und Freunde verteilt – in früheren Jahren verbunden mit einem Vers.
Es ist früh am Morgen, in der Küche von Elsbeth Bolanz gehen neun Kilo Hefeteig auf. Es ist warm, im großen Ofen knistert das Feuer. Während Ehemann Reiner Bolanz immer mal nach dem Feuer schaut, breitet Tochter Marina Bolanz das Mehl auf dem großen Küchentisch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung