Account/Login

Forscherin im Interview

Wie riecht eigentlich die Weihnachtszeit?

Peter Riesbeck
  • So, 25. Dezember 2022, 11:43 Uhr
    Bildung & Wissen

     

BZ-Abo Duftforscherin Andrea Büttner erklärt die Aromen der Weihnachtszeit und was Gerüche in der Paarberatung verraten. Mit einem interdisziplinären Team erforscht sie den Duft des alten Europas.

Düfte, die wir mögen  | Foto: Michael Tewes (stock.adobe.com)
Düfte, die wir mögen Foto: Michael Tewes (stock.adobe.com)
1/2
BZ: Frau Büttner, wie riecht die Weihnachtszeit?
Büttner: In verschiedenen Regionen und Kulturkreisen unterschiedlich, auch innerhalb Deutschlands. Aber durch die Globalisierung ist der Geruch nach Zimt, nach Nelken und nach Glühwein schon das weihnachtliche Aroma, das in vielen Regionen der Welt sehr prägend ist – auch in Deutschland.
BZ: Aus chemischer Sicht: Was bestimmt den Charakter der Weihnachtsaromen?
Büttner: Zimt-Aldehyde oder Eugenol, der bestimmende Aromastoff von Gewürznelken. Bratäpfel duften nach Beta-Damascenon, einem rosig-riechenden Molekül, das viele Männer, aber auch einige Frauen überraschenderweise nicht wahrnehmen können. Das wirft die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.