Rust

Wie sich Großbrand und Wiederaufbau für Europa-Park-Chef Mack anfühlen

Klaus Fischer

Von Klaus Fischer

Di, 23. Juli 2019 um 19:36 Uhr

Südwest

BZ-Plus 2018 brannte der skandinavische Themenbereich im Europa-Park aus. Jetzt hat ihn Roland Mack neu eröffnet. Mit der BZ blättert er in seinen Erinnerungen, als wäre es ein Familienalbum.

Die Bilder vom 26. Mai des vergangenen Jahres kriegt Roland Mack so schnell nicht aus dem Kopf. Jener Tag, an dem ein Großfeuer im Europa-Park wütete und den Themenbereich Skandinavien samt dem Indoor-Fahrgeschäft Piraten in Batavia in Schutt und Asche legte. "Alles war hinüber. Nicht nur die Gebäude brannten nieder, selbst Tassen und Besteck barsten oder schmolzen in der Hitze," sagt der Europa-Park-Chef mit belegter Stimme.
Dossier: Alle BZ-Texte zum Brand im Europa-Park im Mai 2018
Nur der Åse-Kleveland-Brunnen im Zentrum des Themenbereichs hatte wie durch ein Wunder den Flammen widerstanden. Nach einer aufwendigen Restaurierung steht er heute wieder an seinem alten Platz vor dem Fjord-Restaurant. "Für mich ist der Brunnen heute wie ein ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ