Elektro-Mobilität

Wie verhält man sich richtig, wenn ein Akku explodiert?

Ruth Seitz

Von Ruth Seitz

Do, 09. Juli 2020 um 15:33 Uhr

Endingen

BZ-Plus Die Endinger Feuerwehr wird zum einem Brand gerufen. Ein Lithium-Ionen-Akku ist explodiert. Die Profis sind auf diese Fälle vorbereitet. Doch was sollten Laien in einer solchen Situation tun?

Neue Technologien bringen neue Herausforderungen für die Feuerwehr. Das zeigte sich beim Ausbau von Photovoltaikanlagen und gleiches gilt auch für den Bereich der Elektro-Mobilität. Lithium-Ionen-Akkus sind in immer mehr Bereichen des Alltagslebens präsent. Was dabei passieren kann, zeigte sich jüngst bei einem Brandeinsatz in Endingen. Ruth Seitz sprach mit dem Endinger Gesamtwehrkommandant Christian Burkhard.

BZ: Vor kurzem ist die Feuerwehr zu einem Einsatz ausgedrückt, weil ein Lithium-Ionen-Akku ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung