Freiburg

Wie war’s bei … der Jugendvigil auf der Neuen Messe?

Barbara Schmidt

Von Barbara Schmidt

So, 25. September 2011 um 00:23 Uhr

Freiburg

23.000 – zumeist junge – Menschen haben mit dem Papst auf der Neuen Messe die Jugendvigil gefeiert. Zum Warm-up ein paar Bands, Souvenirs zuhauf und dann der Papst on stage: Die Kurzkritik.

Der erste Eindruck: Auf dem Messegelände sind am Anfang mehr Polizisten als Pilger. Das Vorprogramm beginnt mit Verspätung. Erst nach und nach trudeln immer mehr Gruppen von Jugendlichen ein und auch etliche Papstfans jenseits der 30. Am Ende tummeln sich nach Polizeiangaben 23.000 Menschen auf dem Platz. Viele tragen bunte T-Shirts. "Jesus is my star" oder "Ministranten Oberrotweil" steht darauf. Viele lachen, manche singen sogar. Die Stimmung ist fröhlich und entspannt, wie bei einem riesigen Ministrantenlager.

Die Location: Mittelpunkt ist eine überdachte Bühne in edlem Silbergrau rechts neben den Messehallen. Zu beiden Seiten stehen riesige Lautsprecher und Bildschirme, wie bei einem Popkonzert. Nur die Polizeipräsenz ist größer. Die Besucher sammeln sich entweder vor der Bühne oder an den Fressständen. Die große Fläche dazwischen bleibt lange leer. Viele steuern auch als erstes den Stand mit Papst-Souvenirs an, vom ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ