Account/Login

Eingemeindung

Wie Zarten und Burg vor 50 Jahren ihre Eigenständigkeit verloren

Sidney-Marie Schiefer
  • &

  • So, 14. April 2024, 10:00 Uhr
    Kirchzarten

     

BZ-Abo Die große Verwaltungs- und Gemeindereform der 1970er Jahre traf 1974 auch Zarten und Burg. Seither gehören sie zur Gemeinde Kirchzarten. Aber wie war das damals eigentlich?

Diese Postkarte von Burg stammt vom Anfang des 20. Jahrhunderts.  | Foto: Gemeindearchiv Kirchzarten
Diese Postkarte von Burg stammt vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Foto: Gemeindearchiv Kirchzarten
1/3
Nach dem Zweiten Weltkrieg haben sich in den ersten beiden Jahrzehnten die Regionen in Baden-Württemberg unterschiedlich stark verändert. Wirtschaftlich bedeutsame Großstädte standen zentrenfernen Landgemeinden gegenüber, die mit großer Landflucht zu kämpfen hatten. So schildert Dargleff Jahnke, Archivar in Kirchzarten, die Situation in einem Schreiben anlässlich des Jubiläums. Denn: In den 1970er-Jahren vollzog sich in Baden-Württemberg eine umfassende Verwaltungs- und Gebietsreform.
Problematisch an der geschilderten Entwicklung sei gewesen, dass die kleinen Kommunen kaum noch ihre Pflichtaufgaben erfüllen konnten – Schulen, Straßen und Kindergärten. Ab Mitte der 1960er Jahre ging ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.