Account/Login

Serie "Was wir glauben" (5)

Wieviel Amt braucht Kirche?

Jens Schmitz
  • Sa, 03. September 2011
    Deutschland

     

BZ-INTERVIEW mit Andreas Knapp, der von 1993 bis 2000 in Freiburg das größte Priesterseminar Deutschlands leitete – und heute einfaches Ordensmitglied ist .

arum haben Religionen besondere Gottesmänner? Was unterscheidet Pfarrer von Schamanen? Wer sollte sie aussuchen? Andreas Knapp hat Geistliche ausgebildet, bevor er die katholische Hierarchie verließ; Priester ist er geblieben. Der 53-Jährige lebt in Leipzig als Mitglied des Ordens "Kleine Brüder vom Evangelium". Mit Melanie Wolfers schrieb er "Glaube der nach Freiheit schmeckt". Jens Schmitz hat mit ihm gesprochen.

WBZ: Herr Knapp, können Sie sich erinnern, wann Sie zuletzt gezweifelt haben, ob es einen Gott gibt?
Knapp: Hm. Ich glaube, letzte Woche (schmunzelt). Ich denke, dass der Zweifel mit dem Glauben eng zusammenhängt, und dass es einen Glauben, der ganz sicher ist, eigentlich nicht gibt. Das wäre Sicherheit, vielleicht sogar eine falsche. Glauben ist immer ein Weg, ein Suchen. Es ist wie in einer Beziehung, wo man gemeinsam weitergeht und einen anderen nicht einfach hat oder festhält, sondern in der sich Vertrauen immer wieder neu entwickeln muss. Ich hatte lange Phasen, in denen Gott für mich ganz selbstverständlich war und ich mich im Glauben getragen fühlte. Es gab aber auch längere Zeiten, in denen ich an der Existenz Gottes sehr gezweifelt habe.
BZ: Gab es diese Zeiten auch, als Sie das Priesterseminar in Freiburg leiteten ?
Knapp: Die gab ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar