Account/Login

Kommunalwahl

"Wilde Wahl": Im kleinen Dorf Aitern kann jeder Einwohner in den Gemeinderat gewählt werden

Frank Zimmermann
  • Mo, 27. Mai 2024, 20:38 Uhr
    Südwest

     

BZ-Abo In Freiburg treten bei der Kommunalwahl 854 Kandidierende auf 20 Listen für den Gemeinderat an. In Aitern im Kreis Lörrach gar niemand. Wie funktioniert eine "wilde Wahl", wo jeder im Dorf gewählt werden kann?

Bürgermeister Manfred Knobel, früher G...nem Heimatort, vor Aiterns Dorfkulisse  | Foto: Sattelberger
Bürgermeister Manfred Knobel, früher Gemeinderat in seinem Heimatort, vor Aiterns Dorfkulisse Foto: Sattelberger
In Aitern leben etwas mehr als 500 Menschen. Bei der Kommunalwahl am 9. Juni beginnt für viele das große Zittern: "Hoffentlich geht der Kelch an mir vorüber." Denn in der Gemeinde im Kreis Lörrach bewirbt sich – wie schon 2019 – kein einziger Einwohner und keine einzige Einwohnerin für den achtköpfigen Gemeinderat, eine Liste mit Wahlvorschlägen ist nicht zustande gekommen. Die Folge: Jeder kann bei einer "wilden Wahl" jeden im Dorf auf den Stimmzettel schreiben.
Um das Ehrenamt Gemeinderat abzulehnen, braucht es einen Grund
Es zählt dann, anders als bei mehreren Listen, nicht das ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.