Sex sells

Willenlose Lust: "Shades of Grey" erscheint auf Deutsch

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Mi, 11. Juli 2012 um 14:37 Uhr

Literatur

Die öde Sexschmonzette "Shades of Grey" erobert die Bestsellerlisten in den USA, England – und Deutschland? BZ-Redakteurin Bettina Schulte appelliert: Seien Sie klüger und anspruchsvoller!

Leserinnen in Deutschland: Bitte seid klüger und anspruchsvoller, unverklemmter und phantasievoller als Eure Geschlechtsgenossinnen in den USA, in Kanada und Großbritannien – Ländern mit traditionell hohem Prüderiefaktor! Es kann nicht sein, dass die öde Sexschmonzette einer Engländerin in der Midlifekrise auch hierzulande ein Bestsellererfolg wird. Best? Mega: Sollten 15 Millionen verkaufte Exemplare der Trilogie "Shades of Grey" der sich inzwischen E. L. James nennenden Ex-Angestellten eines Londoner Fernsehsenders nicht genug sein? Es ist zu fürchten: nein. Der Münchner Goldmann Verlag, der die deutschen Rechte wahrscheinlich für sehr viel Geld erworben hat, ist mit einer 500.000er Anfangsauflage für den am Montag erschienen ersten Band "Geheimes Verlangen" gestartet.

Früher war so was ein billiger Groschenroman. Heute wird alles durch das Internet geadelt. Die Blitzkarriere der ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ