Metzgerei Reichenbach

Wintergrillen – Der neue Trend

Di, 15. Januar 2019 um 10:49 Uhr

Anzeige Grillen bei Schnee und Eis statt sommerlichen Temperaturen? Ein Barbecue im Schnee? Das funktioniert und macht sogar Spaß. Hier gibt es wertvolle Tipps fürs winterliche Grillvergnügen.

Ein paar Würste und Steaks auf den Grill, Fleisch in den Smoker, dazu ein kühles Bier und schon ist das Wochenendvergnügen perfekt. Zumindest im Sommer, bei heißen Temperaturen und Sonnenschein. Doch auch nach dem Rekordsommer 2018 haben einige Grillfans immer noch nicht genug. Es wird weiter gegrillt und das sogar bei Minusgraden. "Wintergrillen" heißt der neue Trend, der seit einigen Jahren auch in Deutschland immer mehr Anhänger gewinnt. Denn ein gut gebratenes Steak, ein bei Niedrigtemperatur im Smoker gegartes Fleisch oder eine Grillwurst schmecken das ganze Jahr über. Ein paar kleine Tricks sorgen dafür, dass man als Grillmeister dabei nicht erfriert.

Burn, burn, burn!

Schon unsere Vorfahren wussten: Mit einem ordentlichen Lagerfeuer ist alles besser. Auch zum Wintergrillen ist ein wärmendes Feuer eine feine Sache. Wer sich Gäste eingeladen hat, kann diese mit warmen Decken rund ums Feuer platzieren. Und statt einem kühlen Bier, kann selbstgemachter Glühwein oder Kinderpunsch serviert werden. Da wird selbst der größten Frostbeule schnell warm ums Herz und an den Füßen.

Warmhalter

Wer entspannt essen möchte, sollte sich zum eigentlichen Essen dann doch drinnen aufhalten. Damit das Fleisch noch warm auf den Tisch kommt, kann es im Ofen auf einem Teller geparkt auf hungrige Mäuler warten. Wer unbedingt draußen essen möchte, kann das gebratene Fleisch im Brötchen zu sich nehmen. Das schützt das Fleisch vor eisigem Winterwind und hält es länger warm. Profis halten fertig gegrilltes Fleisch mit einer Wärmeplatte und mit Alufolie abgedeckt heiß. Wer keine Wärmeplatte hat, kann ein Raclettegerät auf niedrigste Stufe schalten und das Fleisch darauf legen.

Regenschutz

Regen oder Schnee – im Winter kann es draußen schnell ungemütlich nass werden. Seinen Grill – und auch seine Gäste – schützt man deshalb am besten mit einem Pavillon. Wichtig dabei: Achten Sie unbedingt darauf, dass der Grill und die Menschen darum herum zu jedem Zeitpunkt ausreichend Frischluft bekommen. Außerdem muss der Pavillon hoch genug sein, damit die Hitze des Grills nach oben abziehen kann.

Das richtige Fleisch ist essentiell für das perfekte Wintergrillerlebnis. Die Metzgerei Reichenbach aus Glottertal hat eine große Auswahl an nachhaltig und verantwortungsbewusst produzierten Fleisch- und Wurstwaren. Die perfekten Cuts hat das Familienunternehmen von den Amerikanern und Argentiniern übernommen, aber das Fleisch stammt aus dem Schwarzwald. Wer sich und seinen Gästen etwas richtig Gutes gönnen möchte, wird hier auf jeden Fall fündig.
  • Auf www.metzgerei-reichenbach.de gibt es ein Verzeichnis aller Filialen der Metzgerei Reichenbach samt Öffnungszeiten sowie viele weitere Informationen zu den Produkten.