Bestätigung

Aldi-Manager soll in Mahlberg Angestellte misshandelt haben

Dominik Bloedner

Von Dominik Bloedner

Fr, 20. September 2013 um 18:23 Uhr

Wirtschaft

Ein ehemaliger Manager behauptet in einem Buch, dass im Zentrallager in Mahlberg in der Ortenau Angestellte misshandelt und gedemütigt worden sind. Aldi Süd hat die Vorwürfe bestätigt.

Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in der Angelegenheit. Die Rede ist von brutale Ritualen: Weil sie angeblich frech geworden seien, habe man die Auszubildenden mit Frischhaltefolie an einen Pfosten gefesselt und danach ihr Gesicht mit Filzstiften beschmiert. Treibende Kraft sei der stellvertretende Bereichsleiter gewesen. Vorgesetzte hätten diese Schikanen verfolgt und gebilligt, die Prozedur sei auf Foto und Video festgehalten worden. Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ