Wohlstandsverteilung

Arm und Reich klaffen weiter auseinander

Rolf Obertreis, Hannes Koch und dpa

Von Rolf Obertreis, Hannes Koch & dpa

Mi, 19. September 2012

Wirtschaft

Deutschland steht im Europa-Vergleich gut da, aber Reichtum ist ungleich verteilt

Der private Reichtum in der Bundesrepublik wird immer größer, das Vermögen des Staates hingegen kleiner. Gleichzeitig wächst nicht nur hierzulande die Kluft zwischen Wohlhabenden und Habenichtsen.

Ist Deutschland
ein Land der Armen?
Nein. Der Reichtum ist nur sehr unterschiedlich und zunehmend ungleich verteilt, wie die obenstehende Grafik über die Entwicklung der Vermögen zeigt. Der Trend trifft auch auf die Entwicklung der Einkommen zu. Als von Armut bedroht gilt laut den letzten verfügbaren Zahlen des Statistischen Bundesamtes für 2009, wessen Einkommen unter 940 Euro im Monat liegt. Je nach Datengrundlage gilt dies für 14 bis 16 Prozent der Bevölkerung. Hauptgrund für Armut ist Arbeitslosigkeit. Oft von Armut bedroht sind auch Alleinerziehende.

Was bedeutet Armut
in Deutschland?
Arme in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ