Daimler unter Verdacht

Bernd Röder

Von Bernd Röder (dpa)

Mo, 15. April 2019

Wirtschaft

Neuer Vorwurf im Diesel-Skandal gegen Stuttgarter Autobauer / Nachrüstung kommt kaum voran.

BERLIN. In der Affäre um Manipulationen bei der Abgasreinigung von Dieselautos steht eine Mercedes-Baureihe unter neuem Verdacht. Daimler soll bei rund 60 000 Fahrzeugen des Modells Mercedes-Benz GLK 220 CDI mit der Abgasnorm 5 manipuliert haben. Auch bei der Diesel-Nachrüstung mit Abgas-Software bekleckern sich die deutschen Autohersteller nicht mit Ruhm: Sie sind noch immer in Verzug.

Derzeit sei rund eine Million der betroffenen 5,3 Millionen Fahrzeuge bei der Software noch nicht auf dem neuesten Stand, teilte das Bundesverkehrsministerium in Berlin am Samstag mit. Dabei handelt es sich um jene Diesel-Autos, ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung