Walter-Eucken-Institut

Debatte über soziale Marktwirtschaft in Freiburg

Bernd Kramer

Von Bernd Kramer

Sa, 18. Januar 2014

Wirtschaft

Wissenschaftler diskutierten bei einem Symposium am Walter Eucken Institut über soziale Marktwirthscft. Dabei gab es verschiedene Interpretationen.

FREIBURG. Die beiden großen Freiburger Ökonomen Walter Eucken und Friedrich August von Hayek hätten am Symposium zur Sozialen Marktwirtschaft Gefallen gefunden. Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen setzten sich mit dem Begriffspaar auseinander, das in kaum einer Politikerrede fehlt. Das Fazit der Veranstaltung des Walter-Eucken-Instituts: Soziale Marktwirtschaft wird sehr unterschiedlich interpretiert und ihre Ausgestaltung verändert sich ständig.

Walter Eucken hat stets die Interdependenz der Ordnungen hervorgehoben. Damit meint er, dass das Geschehen in der Wirtschaft nicht getrennt von den Veränderungen in der Gesellschaft und der Politik gesehen werden kann. Wer wie Eucken auf der Suche nach einer menschenwürdigen Wirtschaftsordnung war, wollte deshalb mit Wissenschaftlern anderer Fachrichtungen eng zusammenarbeiten.

Entsprechend dieser Devise hat das Walter-Eucken-Institut anlässlich seines 60. Geburtstags am Freitag gehandelt. Mit dem Münchner Kardinal Reinhard Marx haben die Freiburger Forscher unter Leitung des Wirtschaftsweisen Lars Feld einen Kirchenmann in die Aula der Uni geholt, der sich schon öfters mit Fragen der Moral und der Ökonomie auseinandergesetzt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ