Flexible Arbeitsmodelle in Unternehmen

Die Mischung macht’s

Hannes Koch

Von Hannes Koch

Do, 10. Januar 2013

Wirtschaft

BZ-SERIE FAMILIE UND WIRTSCHAFT (5):Firmen setzen verstärkt auf flexible Arbeitsmodelle.

BERLIN. Die traditionelle Familie ist auf dem Rückzug. Vielfältige Lebensformen rücken an ihre Stelle. Viele Paare wollen Kinder, der Alltag in Deutschland ist aber nicht kinderfreundlich. Familie und Beruf zu vereinbaren ist mühsam. Deswegen werden weniger Kinder geboren. An dieser Stelle sind die Arbeitgeber gefragt. Denn die Wirtschaft ist auf qualifizierte Mitarbeiter angewiesen, wenn der Arbeitskräftebedarf gedeckt werden soll und die Sozialsysteme finanzierbar bleiben sollen. Die BZ widmet sich dem Thema in einer sechsteiligen Serie.

Den kleinen Sohn betreuen und trotzdem weiter den Beruf ausüben – diese Kombination war für Industriemechaniker Holger Hönig möglich. Mit seinem Arbeitgeber, der metallverarbeitenden Firma Rasselstein GmbH im rheinland-pfälzischen Andernach, vereinbarte er ein ausgeklügeltes Teilzeitmodell. Drei Werktage blieb er zu Hause, an zwei Tagen arbeitete er während der Frühschicht im Betrieb.

Der Vorteil lag auf beiden Seiten. Und Hönigs berufstätige ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ