Account/Login

Gepa

Fair gehandelter Kaffee bald ohne Siegel

  • Natalia Matter (epd)

  • Di, 12. Juni 2012, 00:01 Uhr
    Wirtschaft

Schokolade, Honig oder Kaffee mit dem Siegel für fairen Handel begegnen dem Kunden vielerorts. Dass das so ist, liegt in hohem Maße an der Fair-Handels-Organisation Gepa. Doch die will das Logo jetzt kaum mehr nutzen.

Beliebt: der Gepa-Kaffee  | Foto: dpa
Beliebt: der Gepa-Kaffee Foto: dpa
Fairer Kaffee ohne Siegel: Deutschlands größte Fair-Trade-Organisation, Gepa, will bei den meisten Waren auf das blau-grün-schwarze Gütezeichen verzichten. Nach wie vor seien alle Produkte fair gehandelt, erläutert Geschäftsführer Thomas ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar