Griechenlands Kirche droht die Pleite

Gerd Höhler

Von Gerd Höhler

Fr, 08. April 2016

Wirtschaft

Früher schwamm der orthodoxe Klerus im Geld, in der Wirtschaftskrise muss nun gespart werden.

ATHEN. Sie galt einst als reichste Institution des Landes: Griechenlands mächtige orthodoxe Kirche. Doch im siebten Jahr der Wirtschaftskrise kämpft der Klerus nun gegen den Bankrott. Damit geraten auch Hilfsprogramme der Kirche für Arme und Obdachlose in Gefahr.
Die griechische Verfassung bestimmt den orthodoxen Glauben zur "vorherrschenden Religion". 97 Prozent der Griechen gelten, zumindest auf dem Papier, als ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung