HINTERGRUND: Wie aus einer Idee von VW nichts wurde

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Sa, 10. Oktober 2015

Wirtschaft

EINE MELDUNG UND IHRE GESCHICHTE: Ein Änderungsantrag, der nichts änderte – und ein Abgeordneter, der nichts wusste.

Am 24. September veröffentlichte das Nachrichtenportal Spiegel Online einen Artikel über die neue EU-Abgasverordnung. Schlagzeile: "VW unter Einflussnahmeverdacht in Brüssel." In dem Text nehmen die Worte "versucht" und "möglicherweise" breiten Raum ein. Es geht um einen Änderungsantrag über Erleichterungen für Kleinbusse bei den Abgasvorschriften. Der Antrag kommt aus dem Abgeordnetenbüro Albert Deß (CSU), soll aber im Wahrheit aus der Feder von VW stammen. Erst im hinteren Teil des Beitrags wird deutlich: Der Antrag schaffte es nicht mal in die Abstimmung des Fachausschusses. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung