Hoffnung in Deutschland, Ärger in Bolivien

Tobias Käufer und Jörg Buteweg

Von Tobias Käufer & Jörg Buteweg

Di, 08. Oktober 2019

Wirtschaft

BZ-Plus Die Nutzung des Rohstoffs Lithium, der für moderne Batterien nötig ist, sorgt für Streit vor den Präsidentschaftswahlen in dem südamerikanischen Land.

BOGOTA/FREIBURG. Stolz verkündeten im vergangenen Dezember deutsche Politiker die Zusammenarbeit mit Bolivien bei der Ausbeutung von Lithium-Vorkommen. Der Rohstoff ist unentbehrlich beim Bau von Batterien für Elektroautos. Noch ehe die Produktion beginnt, wächst in Bolivien der Widerstand gegen das Projekt.

Es begann mit einem Hungerstreik zweier Aktivisten vor ein paar Tagen in der Hauptstadt La Paz. Ihr Ziel: Die Annullierung der Verträge des bolivianischen Staates mit deutschen und chinesischen Firmen im Land, die den Rohstoff Lithium ausbeuten wollen. In Südamerika konzentrieren sich die größten Lithiumvorkommen der Welt (siehe Karte). Die beiden Aktivisten wurden von der Polizei von den Treppen des Kongresses entfernt und sollen sich nun in einem Gewerkschaftsbüro befinden.
Am Wochenende entschied ein "Ziviles Komitee" in der Region Potosi, die Maßnahmen auszuweiten. "Morgen beginnt ein Streik für unbestimmte Zeit in Potosi", bestätigte Marco Antonio Pumari vom lokalen Bürgerkomitee Potosi der Tageszeitung Pagina Siete (zu ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung