Zur Navigation Zum Artikel

Nach Nazi-Herrschaft

Badischer Gewerkschaftsbund vor 70 Jahren in Freiburg gegründet

Vor 70 Jahren wurde in Freiburg der Badische Gewerkschaftsbund gegründet – nach den Schrecken der Nazizeit formierten sich die Arbeiter im Südwesten neu.

  • Die Spuren des Krieges sind noch deutlich zu erkennen: 1.-Mai-Demonstration 1947 in Freiburg Foto: BZ

Vor 70 Jahren ist in Freiburg der Badische Gewerkschaftsbund (BGB) gegründet worden – zwei Jahre nach Ende der Nazi-Herrschaft und unter Duldung der französischen Besatzungsmacht. Der Kapitalismus sollte an die Leine genommen und weitgehende Mitbestimmung in den Betrieben durchgesetzt werden. Diese Vorhaben scheiterten damals zunächst, andere Ziele hingegen wurden erreicht. Nach zweieinhalb Jahren ging der BGB 1949 im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) auf.

Wenn an diesem Donnerstag Martin Kunzmann, Vorsitzender des DGB-Bezirks Baden-Württemberg, daran erinnert, dann spricht er in seiner Festrede von "Gewerkschaft 4.0 – Herausforderungen für die Zukunft". Auch macht er dies im neuen, 2015 errichteten Gewerkschaftshaus im Freiburger Institutsviertel und nicht an historischer Stelle. Denn das Haus der Gewerkschaften unweit des Schwabentors, in dem der BGB im März 1947 gegründet wurde und in dem vier Monate später der erste Bundestag samt Vorstandswahlen stattfand, ist in den 1970er-Jahren dem Straßenbau zum Opfer gefallen.

Gewerkschafter hatten andere Sorgen als die heutigen
Die damaligen Gewerkschafter – viele kamen aus dem Gefängnis, aus dem Exil oder von der Front, fast alle waren schon vor 1933 ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ