Umwelt

Neue EU-Richtlinie soll die Plastiktütenflut eindämmen

/ Von Claudia Füßler

& Von Claudia Füßler

Sa, 28. Dezember 2013

Wirtschaft

Die EU will die Flut von Plastiktüten eindämmen – aber was bringt das?.

Die fünf Rispentomaten kommen in die Tüte, werden gewogen, Etikett drauf. Drei Karotten in die zweite Tüte, ab zur Waage, Etikett drauf. Der Blumenkohl kriegt eine eigene Tüte, die Aubergine auch und die zwei Pfirsiche sowieso. Schließlich liegen im Einkaufswagen: fünf Gemüse- und drei Obstsorten, macht acht Plastiktüten.
Für Benjamin Bongardt ist es ein Graus, im Supermarkt Leute zu beobachten, die so einkaufen. "Es wäre doch ein Leichtes, zum Beispiel Birnen, Äpfel und Pfirsiche in eine Tüte zu packen und so wenigstens den Verbrauch der Tüten etwas einzudämmen", sagt der Leiter der Ressourcenpolitik beim Naturschutzbund Deutschland (Nabu). "Aber bei den Verbrauchern fehlt das Bewusstsein dafür, dass sie mit jeder einzelnen Plastiktüte großen Schaden anrichten."
Der Schaden in Zahlen: Laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gelangen Jahr für Jahr rund zehn Millionen Tonnen Müll in die Weltmeere. Der mit Abstand größte Teil davon, nämlich drei Viertel, ist Kunststoff. Der ist schlecht oder nicht abbaubar. Bis zu mehreren Hundert Jahren kann es dauern, bis sich Plastiktüten, Zahnbürsten und Legosteine aufgelöst haben. Zum Problem geworden ist vor allem der immense Plastiktütenverbrauch – weltweit landen jährlich eine Billion Stück davon im Müll. Doch nur ein Bruchteil davon wird fachgerecht recycelt, etwa 90 Prozent beenden der Deutschen Umwelthilfe zufolge ihr Dasein auf Mülldeponien.
In Europa werden jedes Jahr etwa acht Milliarden Plastiktüten weggeschmissen. Die Bulgaren verwenden pro Jahr und Bürger demnach 421 Plastiktüten, mehr als die Hälfte davon nur einmal, der Durchschnittsportugiese sogar mehr als 500. Der deutsche ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung