Panik an Chinas Börse

Finn Mayer-Kuckuk und dpa

Von Finn Mayer-Kuckuk & dpa

Sa, 27. Juni 2015

Wirtschaft

Aus der Spekulationsblase entweicht Luft / Leitindex in Schanghai bricht um sieben Prozent ein .

PEKING. Erst Party, jetzt Kater: Der Aktienmarkt in Schanghai ist nach langer Hausse am Freitag zum wiederholten Mal in kurzer Zeit abgestürzt. Experten sehen darin den Anfang vom Ende einer Rally, die vor drei Jahren angefangen hat und in den vergangenen Monaten viele Anzeichen einer Blase gezeigt hat.

"Der Markt wiederholt das Drama von vor 16 Jahren", als in Schanghai eine damals viel beachtete Hausse geendet hat, meinte Yin Lizhong, Finanzexperte an der Chinese Academy of Social Sciences. "Der größte Schwachpunkt an den hohen Bewertungen der Aktien ist der Schuldenstand der Firmen und Anleger."

Der maßgebliche Leitindex Shanghai Composite hat am Freitag 7,4 Prozent verloren und brach auf 4193 Punkte ein. Der Absturz hätte noch viel schlimmer aussehen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ