BZ-Interview

Stromrebell Sladek: "Der Wettbewerb um das Stromnetz wird aufgehoben"

Sebastian Wolfrum

Von Sebastian Wolfrum

Fr, 12. Dezember 2014 um 11:21 Uhr

Wirtschaft

Titisee-Neustadt hat sein Stromnetz neu vergeben, was dem Kartellamt missfiel. Jetzt landet der Fall vor Gericht. Stromrebell Michael Sladek hält die Richtlinien der Kartellbehörde für "schizophren".

BZ: Lohnt der Weg vor das Verfassungsgericht für das Stromnetz einer Kleinstadt?
Sladek: Ja, denn es geht um etwas viel Größeres. Im Grundgesetz ist den Gemeinden im Rahmen der Daseinsvorsorge die Verantwortung über Netze und Leitungen übertragen. Diese kommunale Entscheidungshoheit ist untergraben worden. Es kann in einer Demokratie nicht sein, dass eine Behörde, die außerhalb einer parlamentarischen Kontrolle steht, in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung