Account/Login

Interview

Tarifexperte Hagen Lesch: "Die Streikkultur ändert sich"

Ronny Gert Bürckholdt
  • Fr, 08. Mai 2015, 00:00 Uhr
    Wirtschaft

Weniger Streikende, längere Ausstände: Nach Ansicht des Gewerkschaftskenners Hagen Lesch verändert sich gerade die lange Zeit eingespielte Streikkultur in Deutschland. Ein Interview.

Hagen Lesch   | Foto: IW
Hagen Lesch Foto: IW
1/3

Tendenziell streiken zwar weniger Beschäftigte als früher, dafür aber legen diese in harten Konflikten länger ihre Arbeit nieder. Die Gründe für die Veränderung schildert der arbeitgebernahe Ökonom im Gespräch mit Ronny Gert Bürckholdt.

BZ: Herr Lesch, seit Monaten streiken abwechselnd die Piloten und die Lokführer, und von Freitag an treten die Erzieherinnen in den Kitas unbefristet in den Ausstand. Lange galt, dass die Arbeitskämpfe hierzulande vergleichsweise konfliktarm ablaufen. Ändert sich das gerade?
Lesch: Streikwellen an sich sind nichts Besonderes, sie treten immer mal wieder auf. In diesem Jahr kommen aber verschiedene Dinge zusammen. Erstens finden in fast allen wichtigen Branchen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar