Account/Login

"Das Paranormale fasziniert uns"

Wo der Spuk entzaubert wird: Freiburger Forscher gehen dem Paranormalen auf den Grund

Sigrun Rehm
  • Mi, 02. September 2020, 20:23 Uhr
    Südwest

     

BZ-Plus Außergewöhnliche Erfahrungen, für die es keine natürliche Erklärung zu geben scheint, rufen Freiburger Forscher auf den Plan. Ihr Institut schlüsselt Spuk-Erlebnisse auf. Sigrun Rehm hat es besucht.

Nicht alles, was der Mensch wahrnimmt,...dmen sich Wissenschaftler in Freiburg.  | Foto: Jonathan Stutz / stock.adobe.com
Nicht alles, was der Mensch wahrnimmt, ist auf den ersten Blick erklärbar. Diesen Phänomenen widmen sich Wissenschaftler in Freiburg. Foto: Jonathan Stutz / stock.adobe.com
1/3
"Das Paranormale fasziniert uns, weil wir neugierige Wesen sind, aber man muss es sich leisten können, es zu erforschen", sagt Dieter Vaitl, Leiter des Instituts für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene (IGPP). Seit nunmehr 70 Jahren gibt es diese Einrichtung, in der paranormale Phänomene an den Rändern des Wissens erforscht werden – seien es Spukerlebnisse, Gedankenübertragungen oder Nahtoderfahrungen.
"Heute sucht man bei paranormalen Ereignissen eher nach zwischenmenschlichen Konflikten als nach Geistern." Uwe Schellinger Im Büro des emeritierten Psychologieprofessors hängen historische Fotografien an den Wänden, die den Blick anziehen. Auf einem ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar