Wo Hunde auf Station erwünscht sind

Robert Ullmann

Von Robert Ullmann

Sa, 28. Januar 2017

Offenburg

Hundesportverein Zell-Weierbach organisiert Besuchshunde in der Psychiatrie / Kinder helfen Kinder und Badische Zeitung unterstützen.

OFFENBURG. "Das Mitbringen von Tieren ist verboten." So steht es auf einem Schild im Eingangsbereich der Mediclin-Klinik an der Lindenhöhe in Offenburg, ein psychiatrisches Fachkrankenhaus. Trotzdem tummeln sich dort Hunde – und zwar keine Schoßhunde, sondern ordentliche Brocken wie die Berner Sennenhündin Caya, der Labrador Asami, der Boxermischling Tara oder Luna, ein Golden Retriever.

Sie und ihre Herrchen respektive ihre Frauchen sind ehrenamtlich dort. "Tiere helfen Menschen" heißt dieses spezielle therapeutische Angebot. Die Besuchshunde besuchen die Kinder- und Jugendstation sowie die Erwachsenen der Stationen mit traumatisierte Patienten oder mit Depressionen. Kontakt mit Tieren hilft, Vertrauen, Selbstvertrauen und Kontakt zu anderen zu finden oder wiederzufinden. Die Badische Zeitung unterstützt dieses Anliegen mit einer Spende von 2000 Euro. Am Mittwoch übergab Martina ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ