Kundgebung

Woher der Widerstand gegen Corona-Maßnahmen in Lörrach kommt

Jonas Hirt

Von Jonas Hirt

Fr, 08. Mai 2020 um 16:10 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Ungefähr 40 Teilnehmer kommen zur Kundgebung gegen Maßnahmen in Lörrach. Es ist nicht die erste öffentliche Protest im Landkreis. Was steckt dahinter und um welche Themen geht es?

Zwei Familien dürfen sich zum Beispiel im Freien treffen, die Gastronomie ab dem 18. Mai wieder schrittweise öffnen: In Baden-Württemberg werden die Corona-Restriktionen stufenweise gelockert. Aber in Lörrach regt sich öffentlicher Protest gegen die Einschränkungen der Corona-Krise. Ungefähr 50 Menschen kamen am Freitagmittag zu der Kundgebung, die der Apotheker Birger Bär angemeldet hatte. Sein Hauptanliegen ist die Öffnung der Grenzen. Doch wie auch in anderen Teilen Südbadens zeigt sich in Lörrach, dass der Protest aus vielen Ecken kommt.

Wer gezielt zur Kundgebung kam und wer neugieriger Passant war, ließ sich nicht eindeutig unterscheiden. Hinter der Flatterband-Absperrung standen mehr Menschen als im Innenbereich, wo ein Mundschutz getragen werden musste. Das taten die meisten auch ohne ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ