Stromhandel als Sündenfall

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Sa, 26. April 2014

Wyhl

Das Erneuerbare Energie-Gesetz und die Energiewende waren Thema bei der Wyhler SPD.

WYHL. Die Orts-SPD von Wyhl hat zu einem Gespräch über die Energiewende in das alte Rathaus eingeladen. Zahlreiche Interessierte sind gekommen, auch weil Ernst Ulrich von Weizsäcker mitredete. Dabei war ein großes Thema hausgemacht: die Novellierung des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) durch den sozialdemokratischen Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Gabriel habe keinen leichten Job, meinte Weizsäcker, früher selbst mal für die SPD im Bundestag. Durch Entscheidungen der vergangenen Jahre, mit denen man auch die Sicherheit für Investoren in grüne Energie gewährleisten werden sollte, habe man den Effekt, dass der Strom an der Börse billiger, aber für die privaten Abnehmer immer teurer werde. So sei die Mehrheit der Bevölkerung dafür, die Vergütungen über das EEG zu kappen, erläuterte Weizsäcker.

Was Gabriel nun vorgelegt hat, ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ