Serie "Entspannung durch Bewegung"

Yoga: Das innere Geplapper stoppen

Laetitia Bürckholdt

Von Laetitia Bürckholdt

Do, 29. Dezember 2011 um 16:04 Uhr

Sonstige Sportarten

Seit einigen Jahren erlebt Deutschland einen Yoga-Boom. Warum ist diese asiatische Bewegungsform in der westlichen Welt zur Massenbewegung geworden?

Yoga wirkt, da ist sich Christian Fuchs sicher. Im Kopf und im Körper. Warum, das kann er nicht erklären. "Vermutlich wirken ganz verschiedene Faktoren aufs vegetative Nervensystem", sagt Fuchs. Und zwar vor allem dann, wenn Yoga richtig praktiziert wird. "Einzelne Übungen wirken nie so wie Yoga im Ganzen", erklärt Fuchs. Er wird als Deutschlands Yoga-Papst bezeichnet, weil er nicht nur Kurse gibt und Yogalehrer ausbildet, sondern auch forscht.

Es wird dunkel im Übungsraum in Bad Boll bei Stuttgart. Die Sonne ist untergegangen, Licht brauchen die Übenden nicht. Sie sollen ihren Blick nach innen richten. Mit geschlossenen Augen liegen die Kursteilnehmer auf dem Rücken. Christian Fuchs leitet sie an, ihren Atem zu lenken. Vor die Körperübungen setzt er stets Atemübungen. "Der Atem ist die Verbindung von Körper und Geist, und nur über den Atem kommt man an den Geist heran."

"Loooos-laaaassseeeen." Fuchs Stimme vibriert. Über den Rhythmus des Atems leitet er die Yogaschüler an, ihren Kopf frei zu machen. Den Reset-Knopf zu drücken, wie er sagt. "Unsere Gedanken drehen sich wie eine Schallplatte. Die Yogis sagen, man muss das Denken ausstellen, also das innere Geplapper stoppen."

Von den fünfzehn Teilnehmern des Yogakurses sind drei Männer. Sie sind da, weil sie Probleme haben – körperlich oder seelisch. Fast immer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ