Infrastruktur

Zum Monatsende gibt es in Gottenheim keine Medikamente mehr zu kaufen

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Fr, 19. Januar 2018 um 17:29 Uhr

Gottenheim

BZ-Plus Die Storchenapotheke in Gottenheim wird zum Monatsende schließen, weil sich der Standort zuletzt wirtschaftlich nicht mehr getragen hat. Betreiber führt aber die Bötzinger Ratsapotheke weiter.

Der als Filiale seit genau zehn Jahren betriebene Standort habe sich zuletzt wirtschaftlich nicht mehr getragen, teilte Betreiber und Apotheker Martin Kullmer mit. In Bötzingen wird er die Öffnungszeiten hingegen ausweiten.

"Wir bedauern den Schritt sehr, denn wir fühlen uns in Gottenheim sehr wohl", erklärt Kullmer. "Die Räume sind schön, das Verhältnis zu den Kunden und den Vermietern ist sehr gut", betont der Apotheker. Noch 2012 hatte er nach einer Renovierung das Angebot in Gottenheim ausgeweitet und eine automatische Servicestation eingebaut. An dieser "Medikamentenklappe" können Kunden auch außerhalb der Öffnungszeiten bestellte Medikamente abholen. Auch diese Klappe schließt nun am 31. Januar endgültig.

Personalsuche ist schwierig
Wirtschaftlich habe sich der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ