Kolumne

Zum Verwechseln ähnlich: Diese Ortsnamen sorgen für Verwirrung

Theresa Steudel

Von Theresa Steudel

Do, 09. September 2021 um 18:00 Uhr

Kreis Emmendingen

Drillingskälber, die in Waldkirch, aber nicht im Elztal zur Welt kommen, Gutach, das nicht Gutach ist und ein Kran, der im falschen Winden landet – hier ist Verwechslungsgefahr programmiert.

Es fing an mit einer Nachricht in der SWR-Landesschau: Eine Schwarzwaldkuh hat in Waldkirch Drillinge bekommen. In der Lokalredaktion brach uns kurz der Schweiß aus – wieso hatten wir das nicht mitbekommen? Eine Google-Suche später fanden wir heraus: Bei dem Waldkirch handelte es sich nicht um die Stadt im Elztal, sondern um einen Ortsteil von Waldshut-Tiengen, das im Kreis Waldshut liegt. Puh.

Dort hatte tatsächlich eine Kuh in der Tat Drillinge geboren, was übrigens sehr selten vorkommt. Der Schulz-Hof, wo sich das Ganze abspielte, nannte die Tiere 22, 23 und 24 und wir fragten uns unter der Überschrift "Verwechslungsgefahr" in der täglichen Zeitungskolumne, ob die Elztäler Waldkircher nicht kreativere Namen gefunden hätten.

Nur zwei Tage später sahen wir uns gezwungen, eine Fortsetzung der "Verwechslungsgefahr"-Reihe zu schreiben. Denn im Rahmen der Schau-ins-Land-Serie hatten wir beim Ortsporträt von Gutach im Breisgau selbige Gemeinde mit Gutach (Schwarzwaldbahn) auf der Landkarte verwechselt – im Text aber noch geschrieben, dass die Gutacher das gar nicht mögen (hiermit entschuldigen wir uns noch einmal).

Der Kran landete in der Pfalz und nicht im Elztal

Aber aller guten Dinge sind ja drei. Und so kamen wir uns wie in einer Slapstick-Komödie vor, als diese Woche unser Mitarbeiter vom Termin in Winden im Elztal wiederkehrte, ohne Foto von der Brücke, die dort um 7.30 Uhr abgebaut werden sollte. Denn der Lkw-Fahrer hatte den Kran ins falsche Winden gefahren – nämlich nach Winden in der Pfalz. Wie es zu dieser Verwechslung kam, können wir nur vermuten, haben aber einen Verdacht: Die Brücke sollte noch am gleichen Tag ins vom Hochwasser zerstörte Ahrtal gebracht werden, das ebenfalls in Rheinland-Pfalz liegt – das hatte beim Disponent der Firma wohl für Verwirrung gesorgt. Die Sache ging gut aus, ein weiterer Kran wurde geschickt, der mit sechs Stunden Verspätung im richtigen Winden ankam.

Und wir nehmen einen weiteren Ort in unsere Liste der Orte mit Verwechslungsgefahr auf, denn Winden ist nicht Winden, Sasbach im Kaiserstuhl nicht Sasbach in der Ortenau, Balingen bei Stuttgart nicht Bahlingen im Kreis Emmendingen, Gutach im Kinzigtal nicht Gutach im Elztal, Freiburg an der Elbe nicht Freiburg an der Dreisam, Gundelfingen an der Donau nicht Gundelfingen im Breisgau – und wussten Sie, dass es Buchholz ganze 86 Mal in Deutschland gibt?

Mehr zum Thema: