"Zunftlade wird von mir beschützt vor Feuer, Sturm und Wasser"

Klaus Fischer

Von Klaus Fischer

Sa, 18. Januar 2020

Ettenheim

BZ-Plus BZ-INTERVIEW: Zunftmeister Jörg Henninger gibt nach drei Jahren Amtszeit beim Zunfttag am Montag den Vorsitz ab.

ETTENHEIM-ETTENHEIMWEILER. Die Reb- und Ackerbauzunft ist die einzige der alten Zünfte, die in Ettenheim überlebt hat. Es gibt sie seit 518 Jahren. Drei Jahre lang war Vollerwerbslandwirt Jörg Henninger aus Ettenheimweiler Zunftmeister. Beim Zunfttag am 20. Januar gibt er sein Amt ab. Über die Pflichten eines Zunftmeisters befragte ihn Klaus Fischer.

BZ: Gibt es als Zunftmeister auch etwas zu tun oder ist das nur eine Sache der Ehre?

Henninger: Zwischen Amtsantritt und Übergabe der Amtsinsignien geht es eher ruhiger zu. Ich habe in der Zeit einen Hofhock für die Mitglieder organisiert und bei einem Tag der offen Tür für Jedermann meinen landwirtschaftlichen Betrieb vorgestellt. Vielmehr war da nicht. Viel Arbeit macht jetzt aber die Vorbereitung des Zunfttages.

BZ: In wiefern?

Henninger: Das ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ