Zur Not auch ohne den Segen des Datenschützers?

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Di, 25. August 2020

Südwest

BZ-Plus Kultusministerin Eisenmann legt sich fest: Ziel ist eine Bildungsplattform mit Microsoft / Computerexperten wittern Wortbruch.

. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) macht die geplante digitale Bildungsplattform nicht vom Landes-Datenschutzbeauftragten abhängig. Das geht aus einem Landtagsdokument hervor, das unserer Zeitung vorliegt. Die oppositionelle FDP-Fraktion wirft der Ministerin vor, im Kampf für eine Lösung des US-Riesen Microsoft Scheuklappen angelegt zu haben. Der Chaos-Computer-Club wittert Wortbruch. Und auch bei den Grünen regt sich Unmut.
Hintergrund ist ein Dissens zwischen Eisenmanns Haus und dem Landesbeauftragten für ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung