Zurück zur Natur in der Schlücht

Alfred Scheuble

Von Alfred Scheuble

Mo, 12. August 2019

Waldshut-Tiengen

Der Fluss bei Gurtweil wird renaturiert / Schwellen und Abstürze werden zurückgebaut / Fische sollen besser wandern können.

WALDSHUT-TIENGEN. Die vor mehr als 100 Jahren eingebauten Schwellen und Abstürze in der Schlücht im Bereich zwischen Pater-Jordan-Straße und Bahnbrücke in Gurtweil werden aus ökologischen Gründen wieder rückgebaut. Dort, wo noch in den 50er und 60er Jahren Gurtweils Kinder und Jugendliche badeten und über die Abstürze hinunterrutschten, werden künftig wieder Fische flussaufwärts ihre Laichplätze erreichen können.

Seit Juni ist die Hoch- und Tiefbau-Firma Schmidt aus Bernau dabei, die drei bis zu drei Meter hohen Abstürze und kleinere Schwellen im Schlüchtbett zu beseitigen. Die Planungen für den Rückbau, der voraussichtlich bis September 2019 dauern wird, stammen vom Ingenieurbüro Mayer aus Waldshut-Tiengen. Das Regierungspräsidium setzt damit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ